Brustvergrößerung Köln

Oberkörper einer Frau in Badeanzug nach einer Brustvergrößerung

Ihre Vorteile bei Lege Artis

  • Implantate: höchste Sicherheit
    & zertifizierte Qualität
  • auslaufsicher & formstabil
  • modernste Technologien
    & bewährte Methoden
  • erfahrene Fachärzte für Plastische
    & Ästhetische Chirurgie
  • eigener OP-Saal ermöglicht einen perfekten Therapieablauf
 
 
 
 
 
 

Ihre Vorteile bei Lege Artis

  • Implantate: höchste Sicherheit & zertifizierte Qualität
  • auslaufsicher & formstabil
  • modernste Technologien & bewährte Methoden
  • erfahrene Fachärzte für Plastische & Ästhetische Chirurgie
  • eigener OP-Saal ermöglicht einen perfekten Therapieablauf
 
 
 
 

Welche Gründe gibt es für eine Brustvergrößerung (Mammaaugmentation) ?

Nichts ist so weiblich und sinnlich wie ein wohlgeformter runder Busen – doch nicht jede Frau ist mit ihrer eigenen Brust zufrieden.

Neben der natürlichen, aber nicht ausreichenden Entwicklung der Brust, können auch Gründe wie ein starker Gewichtsverlust oder eine Schwangerschaft bzw. Stillzeit unerwünschte Veränderungen mit sich bringen. Sowohl nach dem Gewichtsverlust als auch nach dem Abstillen kann es zum dauerhaften Erschlaffen der Brust kommen. Ein weiterer möglicher Grund für eine Brustvergrößerung ist der natürliche Alterungsprozess und der damit einhergehende Volumen- und Elastizitätsverlust. Aber auch Fehlbildungen wie tubuläre oder asymmetrische Brüste oder auch eine hormonelle Umstellung des Körpers sind häufige Ursachen für den Wunsch nach einer Brust OP und somit nach mehr Zufriedenheit und Lebensqualität.Diesen Wunsch nach schönen und vollen Brüsten können wir Ihnen „nach allen Regeln der medizinischen Kunst – Lege Artis“ in unserer Klinik in Köln erfüllen.

 
 

Wichtige Informationen im Überblick

OP-DAUER 1-2 Stunden
AUFENTHALT 1 Nacht
NARKOSE Vollnarkose
KOSTEN individuell nach Indikation
FÄDEN selbstauflösend
NACHSORGE Mieder für 4 Wo
SCHONZEIT 1-3 Wo
SPORT nach 4-6 Wo
Herz-Symbol als Sinnbild für Zufriedenheit nach einer Brustvergrößerung

To make you happy!

Ganz nach unserer Mission erfüllen wir Ihre Wünsche und sind für Sie da! 25 Jahre operative Erfahrung, Qualität und Freundlichkeit von Dr. Kässmann und Dr. Böttcher werden Sie nicht nur überzeugen, sondern Sie werden sich in unserer Praxis – Ihrer Nummer 1 für Ästhetische & Plastische Chirurgie in Köln und Bergisch Gladbach – rundum wohlfühlen.

Erfahrene Fachärzte für Plastische & Ästhetische Chirurgie

Drei Experten für Brustvergrößerungen: Dr. Münchow, Dr. Kässmann und Dr. Böttcher

Bei Dr. Claudius Kässmann (li) und seinem Facharzt-Kollegen Dr. Martin Böttcher (re), sind Sie in den besten Händen, wenn Sie Ihre Brüste vergrößern lassen wollen. Unsere Klinik in Köln ist auf die Brustvergrößerung mit Implantaten UND Eigenfett spezialisiert.

Als erfahrene und kompetente Plastische Chirurgen legen unsere zertifizierten Experten großen Wert auf ästhetisch geformte Brüste und Ihre Sicherheit. Mit über 25 Jahren Erfahrung als praktizierender Facharzt für Ästhetische und Plastische Chirurgie sorgt Dr. Claudius Kässmann und Dr. Martin Böttcher dafür, dass Sie rundum zufrieden sind und sich in Ihrem Körper wieder wohlfühlen! Als erfahrene Plastische Chirurgen haben sie diverse Fachartikel veröffentlicht.

Sichere und moderne OP-Technik, ärztliche Routine und hochwertigste Implantate garantieren Ihnen volle Zufriedenheit und ein nachhaltiges Ergebnis: natürlich schöne und volle Brüste.

Überzeugen Sie sich selbst auf den Ärzteportalen JAMEDA oder ESTHETICON, dort berichten Patientinnen von ihrer Zufriedenheit, den tollen Ergebnisse und positiven ERFAHRUNGEN in unserer Klinik. Machen Sie sich selbst ein Bild durch unsere FACHARTIKEL ÜBER BRUSTVERGRÖSSERUNGEN sowie Nachher-Beispielbilder aus unserer Klinik für Plastische Chirurgie.

Ob Sie den richtigen und besten Arzt für Ihren ästhetischen Eingriff gefunden haben, wissen Sie neben Fachbezeichnungen, Mitgliedschaften in Fachverbänden sowie Bewertungen im Internet erst, wenn der Arzt sich für die Beratung wirklich Zeit nimmt. Überzeugen Sie sich selbst von unserer Klinik in Köln und Bergisch Gladbach – in Bezug auf Ausstattung, Hygiene, Freundlichkeit und Service – und dass Dr. Claudius Kässmann und Dr. Martin Böttcher als erfahrene, ehrliche und empathische Ärzte ganz für Sie da sein werden.

 
 
 
 
Video abspielen

Die Brustvergrößerung und ihre OP Methoden

Bei einer Brustvergrößerung mit Silikon gibt es verschiedene Faktoren, die besprochen, abgewogen und entschieden werden müssen. Darunter zählen neben Größe, Art und Form des Implantats vor allem dessen Position und die gewünschte Schnittführung. Grundsätzlich müssen also zwei OP-Techniken fachgemäß ausgewählt werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen:

 
 
Visualisierte Schnittführung bei Brust-OPs

Schnittführung

Grundsätzlich gibt es bei der Brustvergrößerung drei verschiedene Methoden bzw. Stellen, an denen der Hautschnitt für die Implantate gemacht werden kann, um die Brust attraktiv in Form zu bringen:

  1. in der Achselhöhle (axillär),
  2. um die Brustwarze (periareolär) oder
  3. in der Unterbrustfalte (submammär).

Mit einer geschickten Schnittführung ist es sogar möglich, die nach der OP entstandenen Narben zu verstecken und sie für Ihre Mitmenschen unsichtbar zu machen. Welche Schnitttechnik für Sie ideal ist, besprechen Sie gemeinsam mit einem unserer Fachärzte in einem ersten unverbindlichen Beratungsgespräch. Wir garantieren Ihnen volle Zufriedenheit und ein dauerhaftes Ergebnis: schöne und weibliche Brüste.

Visualisierte Implantatlage bei der Brustvergrößerung

Implantatlage

Neben der Schnitt-Technik ist bei einer Brustvergrößerung auch die Implantatlage individuell zu entscheiden. Je nach persönlichen Voraussetzungen können 3 Implantatpositionen zu einem natürlichen und ästhetischen Ergebnis führen.

  1. unter der Brustdrüse (subglandulär, epipectoral),
  2. unter dem großen Brustmuskel (M. pectoralis major oder komplett submuskulär, subpectoral) oder
  3. halb unter dem Brustmuskel (Dual plane Technik)

Dr. Claudius Kässmann und sein Ärzte-Team ermitteln gemeinsam mit Ihnen, welche Methode für Ihre ästhetische Brustform bestmöglich geeignet ist. Sie führen sämtliche Verfahren seit vielen Jahren durch und verfügen über entsprechend große Fähigkeiten in diesen Operationstechniken. Profitieren Sie von dem fundierten Wissen und der langen Erfahrung unserer spezialisierten Fachärzte und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Qualität: ihre Sicherheit bei zertifizierten Implantaten

Implantat, welches bei der Brustvergrößerung eingesetzt werden kann

Die Qualität der Implantate ist für uns das Wichtigste – denn sie garantiert Ihnen Sicherheit und ein langes, formvollendetes Ergebnis. Das Ärzte Team der Praxis Lege Artis verwendet für Ihre Brustvergrößerung ausschließlich hochwertige Implantate von nach CE-Norm geprüften Firmen wie Polytech oder Motiva. Hier haben wir die besten Erfahrungen hinsichtlich Sicherheit und Langlebigkeit gemacht.

Diese renommierten Premium-Hersteller garantieren Ihnen

  • lebenslange Produktqualität

  • mit einem nicht flüssigen Silikon-Gel und

  • einer mehrschichtigen Hülle befüllt,

  • die absolut auslaufsicher ist.

Die Implantate bieten

  • beste Verträglichkeit und

  • Formkonstanz über viele Jahre sowie

  • ein sehr natürliches Tastgefühl.

Die Frage, welche Implantate für Ihre Brustvergrößerung die besten sind, wird gemeinsam in einem Beratungsgespräch mit einem unserer erfahrenen Plastischen Chirurgen, Dr. Claudius Kässmann oder Dr. Martin Böttcher, festgelegt. Hier werden fachgerecht Wünsche und Ihre individuellen Voraussetzungen ideal aufeinander abgestimmt. Sie erhalten nach der Brustvergrößerung Ihren Implantat-Pass mit exakten Angaben zum Implantat selbst und seiner Lage. Freuen Sie sich auf ein natürliches, formvollendetes Ergebnis.

Hier können sie alles über IMPLANTATE und ihre Form und Größe lesen.

100% Weiterempfehlung auf Jameda!

Die Top-Adresse in Köln für Ästhetische & Plastische Chirurgie! Über 600 Patienten empfehlen Dr. Claudius Kässmann beim größten Arztportal Jameda zu 100% weiter und bewerten ihn mit der Bestnote!

Patientenstimmen

la-jameda-note-1

Welche operative Methode gibt es bei der Brustvergrößerung?

Es gibt eine Vielzahl an OP Methoden und Möglichkeiten bei der Brustvergrößerung, die sich durch die Lage des Implantates, dem operativen Zugang oder der Implantatart unterscheiden. Dr. Claudius Kässmann und Dr. Martin Böttcher beherrschen als gute und erfahrene Plastischer Chirurgen all diese unterschiedlichen Methoden und sind damit in der Lage, für Sie individuell die optimale Technik auszuwählen und Ihrer Brust eine attraktive Form zu geben.

Visualisierte Schnittführung bei Brust-OPs

Schnittführung

Unabhängig von der Implantatlage gibt es bei der Brustvergrößerung drei verschiedene Methoden bzw. Stellen, an denen der Hautschnitt für die Implantate gemacht werden kann, um die Brust attraktiv in Form zu bringen: in der Achselhöhle (axillär), um die Brustwarze (periareolär) und in der Unterbrustfalte (submammär).

Der wohl von den meisten erfahrenen Plastischen Chirurgen bevorzuge Zugang weltweit, ist mit 95% der der Unterbrustfalte. Diese Standardmethode hat viele Vorteile:

  • ein wesentlich sichererer und schonenderer Eingriff für die Brustdrüse
  • geringeres Risiko für eine Kapselfibrose
  • Stillfähigkeit bleibt erhalten
  • eine bessere Sicht beim Präparieren der Implantathöhle und beim Einsetzen des Implantats
  • Submuskuläre Implantatlage möglich
  • durch die geringe Anzahl der Hautdrüsen ein geringeres Infektionsrisiko
  • die ca. 5 cm lange Narbe in der Brustfalte ist nur in Rückenlage sichtbar und selbst im BH oder Bikini nicht zu sehen!

Alle operativen Zugänge bieten Vor- und Nachteile, die in einem persönlichen Gespräch vorgestellt und erörtert werden.

Visualisierte Implantatlage bei der Brustvergrößerung

Implantatlage

Neben der Schnittführung ist auch die Implantatlage bei einer Brustvergrößerung individuell zu entscheiden. Je nach persönlichen Voraussetzungen können folgende Implantatpositionen zu einem natürlichen und ästhetischen Ergebnis führen:

  • unter der Brustdrüse (subglandulär, epipectoral) oder
  • unter dem großen Brustmuskel (M. pectoralis major) (komplett submuskulär, subpectoral)
  • halb unter dem Brustmuskel (Dual plane Technik)

Ein Einsetzen der Implantate über die Achselhöhle ist bei der komplett submuskulären Brustvergrößerungen nicht möglich. Meist wird aber eine Implantatlage halb unter dem Brustmuskel gewählt (sog. Dual plane Technik). Diese Position empfiehlt sich bei sehr schlanken Patientinnen mit wenig Brustgewebe, da sie zu einer besseren Bedeckung des Implantates führt. Dieses ist dadurch von körpereigenem Gewebe umgeben und als solches nicht tastbar.

Bei Patientinnen mit ausreichend bedeckendem Gewebe führt die Implantatlage über dem Brustmuskel zu einem sehr natürlichen Ergebnis. Auch bei Brustfehlformen wie der tubulären Brust kann dies die bessere Implantatposition sein.

Das richtige Implantat – Größe & Form

Frau begutachtet Implantate für ihre bevorstehende Brustvergrö0erung

Sie können schon vor Ihrer Brust-OP Ihre neue Brustgröße in unserer Klinik in Köln erleben! Die richtige Größe für ihre Brust können Sie bei uns an- und ausprobieren! Mit Hilfe von Anprobe-Implantaten können Sie sich das entsprechende Volumen und wie es bei Ihnen aussieht nicht nur gut vorstellen, sondern bekommen direkt und unmittelbar ein Gefühl von Ihrer neuen Brustgröße! Dies ist ein entscheidender Vorteil zu 3D-Berechnungen, die man nur abstrakt am Bildschirm sieht. So können Sie schon vorher am eigenen Körper vorm Spiegel erleben, wie es nach der Brustvergrößerung sein wird.

Allerdings gibt es zwei Faktoren, von denen die richtige Implantatgröße abhängt: Natürlich von Ihrer Wunschvorstellung aber auch von Ihren anatomischen Gegebenheiten.

Um Risiken zu vermeiden, ist es wichtig, dass keine für Ihren Körper zu großen Implantate verwendet werden. Häufig wird fälschlicherweise davon ausgegangen, dass alleine die Größe für ein formvollendetes Ergebnis ausschlaggebend ist. Entscheidend bei der Volumenbestimmung sind aber das eigene Brustgewebe, die ausgemessene Auflagefläche des Implantats auf dem Brustkorb und die Form. Das optimale Ergebnis wird folglich mit einem Implantat erreicht, welches genau an Ihre Situation angepasst ist. Durch exaktes Ausmessen und unsere langjährige Erfahrung in der Plastischen Chirurgie können wir Sie zu Ihrer optimalen Implantatgröße bestens beraten. Das werden Sie beim Anprobieren selbst spüren!

Implantat: rund oder Tropfenform

Visualisierung verschiedener Implantatformen für die Brustvergrößerung

Überzeugende vorher–nachher Bilder bei der Brustvergrößerung

Grundsätzlich unterscheidet man bei der Brustvergrößerung zwischen runden und anatomischen (tropfenförmigen) Implantaten. Jede Form hat ihre Vor- und Nachteile:

Runde Implantate erzeugen mehr Fülle in der oberen Hälfte der Brust und somit im Dekolleté. Tropfenförmige Implantate können den unteren Bereich der Brust besser ausformen, wodurch sie eine natürlichere Form erhält. Nachteile bei runden Implantaten sind, dass sich durch das Absinken des eigenen Brustgewebes die Brustform langfristig verändern kann. Risiko bei tropfenförmigen Implantaten ist eine mögliche Implantatdrehung, die auch zu einer Formveränderung führen kann.

Je nach Ausgangssituation, Implantatposition und OP-Methode können beide Implantatformen sehr sinnvoll sein und hervorragende Ergebnisse liefern. Ob für Sie die Brustvergrößerung mit anatomischen oder runden Implantaten sinnvoller ist, werden wir gemeinsam in dem Beratungsgespräch festlegen – sodass Ihr Wunsch nach schönen und vollen Brüsten optimal erfüllt wird.

Leider dürfen wir aus rechtlichen Gründen auf unserer Webseite keine Vorher-Nachher-Bilder unserer Brustvergrößerungen mit Implantaten zeigen. Für viele Patienten sind aber gerade diese wichtig, da sie nicht nur die Ergebnisse inklusive der verbliebenen Narben zeigen, sondern auch viel über die Qualität des Operateurs aussagen.

In einer unverbindlichen Beratung in der Lege Artis Klinik Köln können wir Ihnen viele Vorher-Nachher-Fotos und Ergebnisse unserer Eingriffe zeigen und Ihnen beweisen, dass Dr. Claudius Kässmann und Dr. Martin Böttcher sowie das ganzes Lege Artis Team nach allen Regeln der ärztlichen Kunst arbeiten.

 
 
 
 
 
 
Beautify Gala Siegel Allgemein

Gala Siegel als Top Experte

Dr. Claudius Kässmann – einer der Ärzte für Ästhetische & Plastische Chirurgie DER Praxisklinik Lege Artis in Köln und Bergisch Gladbach – wurde von dem TOP Beauty Magazin Gala gekürt: Wir gehören zu den 200 besten Ärzten auf dem Fachgebiet der Ästhetischen & Plastischen Chirurgie.

Informieren Sie sich über alle ZERTIFIZIERUNGEN von Lege Artis.

Wir lieben Service!

praxis-award-siegel

Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt und an erster Stelle! Deshalb wurde unsere Praxis Lege Artis mit dem Qualitätssiegel für Service ausgezeichnet! Bei uns – Ihrer Nummer 1 für Plastische & Ästhetische Chirurgie in Köln und Bergisch Gladbach – können Sie sich sicher und rundum wohlfühlen!

Ehrliche Erfahrungen von unseren Patientinnen mit der Brustvergrößerung

Viele positive Bewertung auf Jameda, schon seit vielen Jahren

Patientinnen sprechen auf dem renommierten Arztportal Jameda von ihren Brustvergrößerungs-Erfahrungen. Hier können Sie sich ein Bild davon machen, wie glücklich Dr. Claudius Kässmann und sein Ärzte-Team ihre Patientinnen machen konnten.

la-jameda-note-1

Rundum glücklich!

Bewertung vom 26.01.2022

„Meine Brustvergrößerung bei Dr. Kässmann ist jetzt 4 Wochen her. Ich bin rundum glücklich mit dem Ergebnis! Die Wunschgröße ist zu 100% erfüllt worden und schon jetzt sieht meine Brust sehr natürlich aus. Der Heilungsprozess verläuft großartig. Der neue Teil von mir fühlt sich kein bisschen fremd an. Ich bin einfach froh diesen Schritt gemacht zu haben! Danke!“

Video abspielen

Regina (35) und Marion (42) erzählen von ihren Brustvergrößerungen mit Implantaten bei dem renommierten Doppel-Facharzt Dr. Claudius Kässmann und wie zufrieden sie sind.

Wenn Sie die Erfahrungen von unseren Patientinnen überzeugt haben, nehmen Sie für ein vertrauliches Beratungsgespräch Kontakt zu uns auf – der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie Klinik Köln. Machen Sie sich ein Bild von uns und unserer Kompetenz sowie Arbeitsweise. Eine Beratung zum Thema Brustvergrößerung ist völlig unverbindlich und gibt Ihnen nicht nur einen konkreten Kostenplan, sondern auch vertrauensvolle Einblicke.

Kosten: Was kann eine Brustvergrößerung kosten?

Die Kosten für eine Brustvergrößerung werden nach persönlichen Voraussetzungen auf Basis der Gebührenordnung für Ärzte berechnet und beginnen bei 5.500 Euro.

In diesen Honorarkosten sind alle notwendigen Behandlungsschritte für Ihre Brustvergrößerung (bis auf die Narkosekosten) enthalten:

  • Implantate

  • Kompressionsware

  • BH/Mieder etc.

  • Übernachtung(en)

  • Vollverpflegung

  • Medikamente während des Aufenthalts

  • Alle Vor- und Nachuntersuchungen inkl. Fadenentfernung

Die Kosten der Narkose fallen zusätzlich an und belaufen sich durchschnittlich auf ca. 600 Euro pro Eingriff. Sie variieren allerdings je nach OP Dauer und hängen somit von den individuellen Voraussetzungen und der Behandlung ab.

Da es sich hierbei um einen ästhetischen Eingriff handelt und unsere Praxis eine private Einrichtung ist, können die Kosten von Krankenkassen nicht übernommen werden. Lege Artis bietet unterschiedliche Finanzierungsmöglichkeiten (auch ohne Dritte) an – sprechen Sie uns einfach darauf an. Zur Bestimmung der Behandlungskosten müssen die individuellen Voraussetzungen, Wünsche und Vorstellungen zuerst in einem persönlichen Vorstellungstermin analysiert werden.

 
 

Zusammensetzung der Kosten

Für uns steht das Wohlergehen unserer Patienten an erster Stelle. Dazu gehört auch ein transparenter Umgang mit den anfallenden Kosten und Preisen bei der Brustvergrößerung. Die tatsächlichen Kosten hängen von vielerlei Faktoren ab und können erst nach einer eingehenden Erstberatung mit Untersuchung durch unsere Fachärzte Dr. Claudius Kässmann oder Dr. Martin Böttcher festgelegt werden. Dabei werden auch alle Fragen zu folgenden Kosten sowie Finanzierungsmöglichkeiten beantwortet:

  • Individuelle Wünsche

  • Methodenauswahl

  • Nachbehandlung

  • Aufenthalt

Bei einer geplanten Brustvergrößerung ist ein entscheidender Kostentreiber die gewählte Methode und die damit in Verbindung stehende Operationsdauer. Je aufwendiger und zeitintensiver eine Brustvergrößerung ausfällt, desto höher sind die anfallenden Kosten. Die Operationsdauer beeinflusst somit auch die Anästhesie-Kosten.

 
 

Ablauf: Wie läuft eine Brustvergrößerung ab?

Visualisierter Behandlungsablauf bei der Brustvergrößerung

Im ersten Beratungsgespräch nimmt sich Dr. Claudius Kässmann oder Dr. Martin Böttcher ausreichend Zeit, um Sie und Ihr Anliegen sorgfältig kennenzulernen und alle Fragen zu folgenden Themen zu klären – für Ihr Wohlbefinden und Ihre Sicherheit:

  • persönliche Wünsche & Voraussetzungen

  • optimale Methode & Technik

  • Chancen & Risiken

  • Schnitte & Narben

  • aussagekräftige Vorher-Nachher-Bilder

Bei Ihrem zweiten Beratungsgespräch, dem OP-Vorgespräch, erhalten Sie eine OP Broschüre, in der alle wichtigen Informationen über Verhalten und Ablauf vor und nach Ihrer Brust-OP dokumentiert sind.

  • Blutverdünnende Medikamente erhöhen die Blutungsneigungen und sollten deswegen ca. 1 Woche vor der OP abgesetzt werden oder unter Absprache mit Ihrem Arzt umgestellt werden.

  • Mindestens einen Tag vor dem Eingriff sollten Sie auf das Rauchen verzichten, da die Wundheilung durch das Nikotin negativ beeinträchtigt werden kann.

  • Das letzte Mal Essen und Trinken sollten Sie am Vorabend oder wenige Stunden vor Ihrem Eingriff.

Was ist nach der Brustvergrößerung zu beachten?

Nach einer Brustvergrößerung müssen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit mindestens 1 Nacht in unserer Privatklinik bleiben. Die erste Nachkontrolle des Behandlungserfolges findet bereits am Tag nach der OP statt. Bitte sorgen Sie selbst dafür, dass Sie ein Angehöriger oder Freund mit dem Auto abholt und Sie sicher zu Ihnen nach Hause fährt. Hier können Sie sich jetzt in aller Ruhe erholen.

 
 
AUFENTHALT: 1 Nacht
MIEDER: 4–6 Wochen
SCHMERZEN: geringe Schmerzmedikation
FÄDEN: selbstauflösend
BEWEGUNG: leichte Bewegung sofort, schwere Belastung nach 6–8 Wochen
URLAUB: 1 Woche
GESELLSCHAFTSFÄHIGKEIT: nach 1 Woche
ARBEITsFÄHIG: je nach Tätigkeitsfeld 1–2 Wochen
FOLLOW UP: individuell und regelmäßig gelegt
ERGEBNIS: nach 8–10 Wochen sichtbar
AUFENTHALT: 1 Nacht
URLAUB: 1 Woche
MIEDER: 4–6 Wochen
GESELLSCHAFTSFÄHIGKEIT: nach 1 Woche
SCHMERZEN: geringe Schmerzmedikation
ARBEITsFÄHIG: je nach Tätigkeitsfeld 1–2 Wochen
FÄDEN: selbstauflösend
FOLLOW UP: individuell und regelmäßig gelegt
BEWEGUNG: leichte Bewegung sofort, schwere Belastung nach 6–8 Wochen
ERGEBNIS: nach 8–10 Wochen sichtbar

Risiken bei einer Brustvergrößerung

Lege Artis bedeutet „nach allen Regeln der ärztlichen Kunst“ und ist nicht nur ein feststehender Begriff in der Medizin, er ist auch Name und Motto unserer Praxis für Ästhetische und Plastische Chirurgie und die Behandlungsart, die Sie erwartet. Grundsätzlich sind die mit der Brustvergrößerung verbundenen Risiken und potenziellen Beschwerden in unserer Praxis gering bis kaum vorhanden – durch die exzellente Expertise des Facharztes für Ästhetische und Plastische Chirurgie und des erfahrenen Teams sowie unserem abgestimmten Therapieregime.

Grundsätzlich können aber unterschiedliche Komplikationen bei dem Eingriff auftreten:

  • Entzündungen

  • Nachblutungen

  • Kapselfibrose

  • Absinken des Implantates

 
 

Brustvergrößerung mit Eigenfett – eine sanfte Alternative

Visualisierter Vorher-Nachher-Effekt bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett

Häufige Fragen zur Brustvergrösserung in Köln

Sobald die Einheilung des Implantats abgeschlossen ist und sich das Endergebnis stabilisiert hat, fühlt sich die Brust wieder weicher an. Dies ist in der Regel 3-6 Monate nach der OP der Fall.

Die Kosten für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett werden nach persönlichen Voraussetzungen und auf Basis der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) berechnet und starten bei 6.000 Euro.

Die ersten Wochen nach einer Brustvergrößerung sollten Sie auf dem Rücken schlafen, um ein formschönes Ergebnis zu unterstützen.

Mögliche Risiken einer Brustvergößerung mit Implantaten können Entzündungen oder Nachblutungen sein. Es besteht auch das Risiko einer Kapselfibrose oder das Absinken des Implantates.

Nach einer Brustvergrößerung ist die Brust geschwollen und berührungsempfindlich, was in den meisten Fällen den Großteil der Schmerzen verursacht. Die Schmerzen klingen erfahrungsgemäß innerhalb der ersten Woche nach der Brustvergrößerung deutlich ab.

Nach einer Brustvergrößerung muss sich der Körper erst einmal an die Implantete und der Rücken an das zusätzliche Gewicht gewöhnen. Die akuten Schmerzen nach der OP sollten allerdings innerhalb der ersten Woche nach der OP deutlich besser werden.

Bei einer Brustvergrößerung mit Implantaten gibt es drei Implantatspositionen: unter der Brustdrüse (subglandulär, epipectoral) oder unter dem großen Brustmuskel (M. pectoralis major), entweder komplett submuskulär oder subpectoral. Meist wird aber eine Implantatlage halb unter dem Brustmuskel gewählt, die sogenannte Dual Plane Technik.

Die am häufigsten eingesetzte Methode zur Brustvergrößerung ist das Implantat. Daneben stellt auch die Verwendung von Eigenfett heutzutage eine Möglichkeit zur Vergrößerung der Brüste dar.
Der Chirurg schafft durch einen kleinen Schnitt einen Hohlraum, um dieses einzusetzen. Je nach Form und Größe der Brust sowie der anatomischen Beschaffenheit des Drüsen- und Weichgewebes kann das Implantat entweder über oder unter dem Brustmuskel platziert werden. Dabei gibt es es drei Operationszugänge, welche in Abhängigkeit von der Größe des Implantats und der körperlichen Gegebenheiten, in Rücksprache mit Ihnen ausgewählt werden können.
Diese Schnittführungen lassen sich in drei Kategorien einteilen:

  • Unter der Brust bzw. in der Unterbrustfalte (submammär)
  • Um die Brustwarze herum (periareolär)
  • In der Achselhöhle (axillär)

Ihr Plastischer Chirurg Dr. Kässmann wird Ihnen die verschiedenen Optionen im Rahmen des Beratungsgesprächs näher erläutern, Ihnen die Vorteile jeder Option aufzeigen und Ihnen genau erklären, wie sie durchgeführt werden, einschließlich der damit verbundenen jeweiligen Genesungsdauer.
Lesen Sie hier mehr zum Thema Brustvergrößerung und Methoden.

Wir verwenden ausschließlich Silikonimplantate der neuesten Generation von führenden Premium-Herstellern aus Deutschland. Alle in unserer Klinik verwendeten Implantate bestehen aus hochwertigem stabilen Silikon-Gel, welches durch besonders gute Verträglichkeit, sichere Formstabilität sowie optimale Verankerung im Gewebe gekennzeichnet ist. Runde Implantate zaubern ein schönes, volles Dekolleté, während tropfenförmige (anatomische) Implantate typischerweise die untere Hälfte der Brust besonders natürlich wirken lassen.
In einem Einzelgespräch entscheiden Sie gemeinsam mit Ihrem erfahrenen Plastischen Chirurgen Dr. Kässmann, welche Brustimplantate letztendlich bei Ihnen zum Einsatz kommen. Bei diesem Gespräch können Sie die unterschiedlichen Implantate mittels eines speziellen BHs “anprobieren”. So können Sie schon vor der OP am eigenen Körper erleben, wie es nach der Brustvergrößerung mit Implantaten sein wird.
Lesen Sie hier mehr zum Thema Brustvergrößerung und Implantate.

Wir empfehlen Ihnen, sich 7–10 Tage frei zu nehmen, damit Sie sich nach der Operation so lange wie möglich erholen können. Wenn Sie beruflich sehr aktiv sind, sollten Sie prüfen, ob Sie die Belastung reduzieren oder ein paar Tage extra Urlaub nehmen können. Jegliches Strecken oder schweres Heben wird in den ersten 10 Tagen nach der Operation definitiv nicht empfohlen.
Lesen Sie hier mehr zum Thema Brustvergrößerung Kosten und Ablauf.

Unverbindliche Beratung zur Brustvergrößerung in Köln

Schön, dass Sie sich für eine ästhetisch-plastische Behandlung in unseren futuristischen Beratungsräumen in Köln oder unserer renommierten Privatklinik in Bergisch Gladbach interessieren. Hier können Sie ein unverbindliches aber vertrauliches Beratungsgespräch vereinbaren!

Da sich eine Terminfindung telefonisch in den meisten Fällen einfacher gestaltet und auf diesem Weg auch gleich noch offene Fragen Ihrerseits geklärt werden können, würden wir uns über die Zusendung Ihrer Rufnummer freuen – wir gehen vertrauensvoll mit Ihren Daten um. Ebenfalls können Sie uns auf dem Weg schon persönlicher kennenlernen und wir können gemeinsam eine Vertrauensbasis für Sie schaffen.

Gerne können SIE uns auch bei Fragen und allen anderen Anliegen direkt anrufen! Dr. Claudius Kässmann und das Lege Artis Team freuen sich auf Sie.

Um unseren Patienten die größtmögliche Sicherheit in Zeiten von Covid-19 zu geben, bietet Lege Artis auch kontaktlose Beratungsgespräche an und achtet genau auf alle gegebenen Sicherheitsmaßnahmen um Ihnen die größtmögliche Sicherheit zu bieten.

    *Pflichtfelder